U16 DM: Bronze für M15 Staffel

Nach dem überaus erfolgreichen Abschneiden der LG Rhein-Wied bei den Deutschen Meisterschaften der Männer und Frauen, sowie der Jugend U18 und U20, galt es nun für die jüngsten Nachwuchssportler der U16 (nur Jahrgang 2000 startberechtigt) ihren Verein bei den nationalen Titelkämpfen ihrer Altersklasse zu vertreten. Für die Meisterschaft, welche ihre Premiere erst im vergangenen Jahr feierte, konnten sich insgesamt 5 junge Athleten aus Andernach und Neuwied qualifizieren.

Bronze für die 4 x 100 Meter Staffel der M15 (Foto: <a href="http://www.leichtathletik-foto.de/" target="_blank">Wolfgang Birkenstock</a>).

Bronze für die 4 x 100 Meter Staffel der M15 (Foto: <a href="http://www.leichtathletik-foto.de/" target="_blank">Wolfgang Birkenstock</a>).

Für das Staffelquartett Lukas Jäger, Leo Emmert, Max Emmert und Raphael Weber begann die Meisterschaft in Köln bereits am Samstag, den 8. August 2015, um dort am Nachmittag über die 4x100m an den Start gehen zu können. Ihren Vorlauf dominierten sie souverän und erreichten durch perfekt ausgeführte Wechsel mit neuer Bestleistung nach 45,86 sec. als erstes Team das Ziel. In einem großen Teilnehmerfeld konnten sie sich mit dieser Zeit verdient für das am folgenden Tag ausgetragene A-Finale qualifizieren. Somit hatte sich das intensive Staffeltraining der letzten Wochen schon mehr als gelohnt. Bester Laune machte man sich am Sonntag erneut auf den Weg nach Köln, diesmal verstärkt durch Josefine Feiden, welche sich als einzige Athletin der LG auch für eine Einzeldisziplin, dem Hochsprung, qualifizieren konnte. Perfektes Wettkampfwetter und eine stimmungsvolle Atmosphäre begrüßte die jungen Sportler bei ihrem Eintreffen im Stadion. Doch mit ihren immer näher rückenden Starts,stieg auch der Adrenalinspiegel bei den Aktiven kontinuierlich an.

Erstmalig bei einer deutschen Meisterschaft und dem damit verbundenen Jahreshöhepunkt vertreten, ließen sich die Athleten doch ein wenig von der Atmosphäre beeindrucken. Die spürbare Nervosität blieb auch den Eltern und Trainern nicht verborgen. Für Josefine fand die Wartezeit als Erstes ein Ende. Ein wenig beeinträchtigt durch einen Wespenstich startete sie sicher in den Wettkampf und überquerte in einem starken Teilnehmerfeld gute 1,61m, nach einer langen Saison fehlte bei der darauffolgenden Höhe letztendlich etwas die Spritzigkeit. Schließlich erreichte sie einen hervorragenden 12. Rang, ein Ergebnis, mit dem Trainerin und Athletin sehr zufrieden sein konnten. Äußerst knapp war nur der Abstand zum achten Platz in der Gesamtwertung, denn Josefine übersprang zwar die gleiche Höhe wie die vor ihr platzierten Athletinnen, hatte jedoch leider einen Fehlversuch mehr zu verzeichnen. Für die männliche Jugend ließ der Start noch etwas länger auf sich warten, denn das Staffelfinale bildete den Abschluss der Meisterschaft.

Die vorangegangene Nervosität schien der Konzentration Platz gemacht zu haben, denn ein geglückter Start, wiederholt perfekte Wechsel und ein phänomenaler Schlussspurt auf der Zielgeraden, führten zu einem mit dem bloßen Auge nicht sichtbaren Endergebnis. Folglich war die Freude groß, als der Stadionsprecher das Team der LG Rhein-Wied mit einer Zeit von 46,00 sec. zum Bronzemedaillengewinner erklärte. Somit durften Lukas, Leo, Max und Raphael mit Stolz ihr verdientes Edelmetall bei der Siegerehrung in Empfang nehmen. Gemeinsam mit Josefine und ihren Heimtrainern Klemens Neuhaus, Eva Heissbach, Sigrid Roos und Jennifer Jüngling kann das erfolgreiche Quartett nun überaus zufrieden auf eine erfolgreiche Meisterschaft in der Domstadt zurückblicken. Nun schaut man gemeinsam mit freudiger Erwartung der Weltmeisterschaft in Peking entgegen, bei der mit Kai Kazmirek ebenfalls ein Athlet der LG Rhein- Wied vertreten sein wird.

Alle Ergebnisse können auch auf www.lvrheinland.de eingesehen werden.

Hauptsponsoren

Leichtathletik Trainingshalle Neuwied

Spendenkonto

für die Leichtathletik-Halle
in Neuwied

TOP-Veranstaltungen

TOP-Athleten der LG

LLZ Neuwied

Besuchen Sie uns auf...

Besuchen Sie uns auf Youtube Besuchen Sie uns auf Facebook Besuchen Sie uns auf Twitter

Mitglied im

Twitter

LG Rhein-Wied auf Twitter

Ausgezeichnet