Neun Medaillen bei Cross-Meisterschaft

Die letzten Verbands- und Landestitel des Jahres 2021 sind unters Volk gebracht: Bei den Rheinland- und Rheinland-Pfalz-Meisterschaften im Crosslauf traten die Athleten der LG Rhein-Wied auf allen Strecken noch einmal in den Vordergrund.

Yannick Pütz war der Schnellste aller Starter über die Mittelstrecke von 3620 Metern (Foto: <a href="https://www.wolfgang-birkenstock.de/" target="_blank">Wolfgang Birkenstock</a>).

Yannick Pütz war der Schnellste aller Starter über die Mittelstrecke von 3620 Metern (Foto: Wolfgang Birkenstock).

Jeweils vier Titel und neun Podestplätze in beiden Wertungen sammelten die Rhein-Wied-Teilnehmer aus den Altersklassen M14 bis M50. Nicht nur mit dem Titelgewinn, sondern auch mit dem Zieleinlauf wurde Ingo Neumann (M50), Yannick Pütz (Männer) und Thierry van Riesen (M30) die ganze Aufmerksamkeit zuteil. Pütz war mit einer Zeit von 12:43 Minuten der Schnellste aller Starter über die Mittelstrecke von 3620 Metern, van Riesen gelang dies mit großem Vorsprung auf der 9050-Meter-Langstrecke (29:03 Minuten) und Ingo Neumann absolvierte die 5430-Meter-Strecke für die Senioren als Bester (22:42 Minuten).

Titel Nummer vier für die LG ging an den M45er Andreas Dasbach auf der Langstrecke (33:30). Weitere Medaillen sicherten sich in Laubach mit beherzten Läufen Robin Pluymackers (2. U18 Mittelstrecke, 13:20 Minuten), Manuel Becker (2. Männer Mittelstrecke, 14:51 Minuten), Christine Zeni (2. W30 Mittelstrecke, 17:08 Minuten), Carolina Menrath (3. Frauen Mittelstrecke, 17:17 Minuten) und Uwe Klein (2. M45 Langstrecke, 36:47 Minuten). Jonas Dasbach belegte Rang acht in der M14 (12:37 Minuten für 2580 Meter).