Logo

11.06.18  |  Achim Bersch

Staffel-Rekord mit Deutscher Jahresbestleistung

Eine herausragende Leistung gelang dem Sprinterinnen-Quartett von Trainer Martin Schmitz bei den Rheinland-Pfalz Meisterschaften am Samstag, 09. Juni 2018 in Eisenberg. Maja Höber, Sophia Junk, Jessica Roos und Viktoria Müller meisterten die Stadionrunde gemeinsam in 44,81 Sekunden und stellten damit einen neuen Rheinland-Rekord auf.
v.r. Maja Höber, Sophia Junk, Jessica Roos und Viktoria Müller meisterten die Stadionrunde gemeinsam in 44,81 Sekunden und stellten damit einen neuen Verbandsrekord auf (Foto: privat).

v.r. Maja Höber, Sophia Junk, Jessica Roos und Viktoria Müller meisterten die Stadionrunde gemeinsam in 44,81 Sekunden und stellten damit einen neuen Verbandsrekord auf (Foto: privat).

Der alte Rekord von 45,56 Sekunden – gehalten vom SSC Koblenz-Karthause – hatte ganze 36 Jahre Bestand. Die Rhein-Wied-Frauen haben nicht nur mühelos die DM-Norm (48,10 Sek.) unterboten, sondern setzten sich zugleich an die Spitze der deutschen Jahresbestenliste. Zwei Teilnehmerinnen der Rekord-Staffel nutzten die Meisterschaften in Eisenberg auch für deutliche Verbesserungen in Einzeldisziplinen: Viktoria Müller lief in 13,61 Sekunden (PB, bisher 13,73 von 2015) zum Landestitel über 100 Meter Hürden und Maja Höber wurde in 11,89 Sekunden Zweite (SB) über 100 Meter. Ihre DM-Normen konnten die beiden nochmals bestätigen. Viktoria schiebt sich mit ihrer Zeit in die Top10 der deutschen Jahresbesteliste und hinter Lilli Scharzkopf auf Platz 2 der ewigen Bestenliste des LVR.

Insgesamt konnten acht Landestitel erreicht werden. Neben der Frauenstaffel und Viktoria Müller waren dies: Daniel Roos über 100 Meter der Männer mit 10,78 Sekunden (PB), Thorben Schröders im Kugelstoßen der MJ U18 mit 14,69 Meter. Die 4 x 100 Meter Männer-Staffel in der Besetzung Rainer Macamo, Hendrik Reinhard, Pacal Kirstges und Daniel Roos. Hendrik gewann auch über 400 Meter und verpasste dabei die DM Norm um 0,09 Sekunden. Mit 48,19 Sekunden stellte er eine neue persönliche Bestleistung auf. Mit Gold dekoriert wurde auch Anesa Suta über 400 Meter Hürden der WJ U18. Pierre Bilo gewann nach dem Titel über 100 Meter bei der Rheinland-Meisterschaft nun auch den Landestitel über diese Distanz. 6 Silber- und 1 Bronze-Medaille rundeten das gute Ergebnis in Eisenberg ab.

RM Block

Einen Tag später fanden die Rheinland-Meisterschaften in den Blockwettkämpfen im generalsanierten Stadion Oberwerth in Koblenz statt. Die Blockwettkämpfe sind ein Vielseitigkeitswettbewerb, welcher aus fünf Disziplinen besteht. Die LG Rhein-Wied schickte mit Max Montermann, Alicia Rivera, Sebastian Krieger, Jannis Minwegen, Erik Jurkiewicz, Eric Kreuter, Irina Fischbach und Robin Pluymackers ingesamt acht Athleten ins Rennen. Dabei sprangen drei Vize-Meisterschaften heraus. Max Montermann mit 2559 Punkten im Block Sprint/Sprung der M15, Eric Kreuter mit 2098 Punkten in gleichen Block in der M14 und Robin Pluymachers im Block Lauf der M14.

Ergebnisse unter www.lvrheinland.de.



Hauptsponsoren
Hauptsponsoren Sparkasse Neuwied und Nürburg Quelle

Top-Veranstaltungen

TOP-Athleten der LG

Besuchen Sie uns auf...
Besuchen Sie uns auf Youtube Besuchen Sie uns auf Facebook Besuchen Sie uns auf Twitter
Mitglied im ...
Logo Leichtathletik-Verband Rheinland
Logo Sportbund Rheinland
Twitter
LG Rhein-Wied auf Twitter
Ausgezeichnet!
Logo Das Grüne Band