Logo

01.07.19  |  www.LVRheinland.de / aB

Olympia Norm und SDM-Titel

Am Wochenende (29./30. Juni 2019) konnten die Athletinnen und Athleten der LG Rhein-Wied in Ratingen, St. Wendel, Mannheim und Hamm (Sieg) überzeugen.
Kai Kazmirek (LG Rhein-Wied) konnte am Wochenende bereits die Olympia-Norm für Tokio 2020 abhaken (Foto: <a href="https://www.wolfgang-birkenstock.de/" target="_blank">Wolfgang Birkenstock</a>).

Kai Kazmirek (LG Rhein-Wied) konnte am Wochenende bereits die Olympia-Norm für Tokio 2020 abhaken (Foto: Wolfgang Birkenstock).

Kai Kazmirek (LG Rhein-Wied) konnte am Wochenende bereits die Olympia-Norm für Tokio 2020 abhaken. Beim Mehrkampf-Meeting in Ratingen erzielte er ein starkes Ergebnis von 8444 Punkten. Vom ersten Wettbewerb an war Kazmirek stets der Führende in der Zwischenwertung und gab diese Position zu keinem Zeitpunkt ab. Zum Auftakt sprintete er schnelle 10,85 Sekunden über 100 Meter. Im Weitsprung gelang ihm mit 7,74 Metern eine neue Bestleistung. Hiermit stellte er den Rheinland-Rekord ein. Zuletzt war Marcel Kirstges (LG Rhein-Wied) vor fünf Jahren so weit gesprungen. Auch das Kugelstoßen lief für Kazmirek mit 14,72 Metern gut. Einen ersten Dämpfer musste er beim Hochsprung hinnehmen: Mit 1,99 Metern blieb er unter seinen gewöhnten Höhen. Glänzend dann wieder die Leistung über 400 Meter: In 46,81 Sekunden sprintete er nah an seine Bestleistung heran. Der Start in Tag zwei hat mit 14,14 Sekunden über 110 Meter Hürden laut Kazmirek „gut geklappt.“ Im Diskuswurf standen dann 44,71 Meter auf der Ergebnisliste. 5,10 Meter erzielte er in einem äußerst überzeugenden Stabhochsprung-Wettbewerb. Mit den letzten beiden Disziplinen war der aktuell beste deutsche Zehnkämpfer jedoch nicht zufrieden: Im Speerwurf erzielte er 56,95 Meter, den 1500-Meter-Lauf absolvierte er in 4:41,72 Minuten. Gut drei Monate vor der WM in Doha (Katar) zeigte Kazmirek in Ratingen, dass die Form in den meisten Disziplinen stimmt und er in anderen auf einem guten Weg ist, sich unter den Besten der Welt behaupten zu können.

Ergebnisse

Die Süddeutschen Meisterschaften der Männer, Frauen und U18 fanden in St. Wendel statt. Den Titel über 100 Meter sicherte sich Jessica Roos (LG Rhein-Wied) souverän, indem sie im Finale mit 11,58 Sekunden (+3,0 m/s) schnell sprintete. Die männliche Staffel über 4x100 Meter der LG Rhein-Wied holte nach dem Vizetitel im Vorjahr nun mit einigem Abstand Gold in 40,67 Sekunden. Daran beteiligt war Pascal Kirstges, der seine Bestzeit über 100 Meter auf 10,52 verbesserte und damit Vizemeister wurde. Auch Hendrik Reinhard konnte neben Staffel-Gold eine Einzelmedaille gewinnen: Er wurde Zweiter über 400 Meter in 48,45 Sekunden. Daniel Roos, in der Staffel auf Position zwei eingesetzt, kam über 400 Meter Hürden auf den dritten Platz in 53,62 Sekunden. Sechstschnellste Frau über 400 Meter war Karoline Zentowski (LG Rhein-Wied; 59,15 sec). 

Ergebnisse

Bei der Bauhaus-Juniorengala in Mannheim wurden einige Bestzeiten erzielt. Sophia Junk (LG Rhein-Wied) konnte in Mannheim mit Bestzeit von 11,46 Sekunden über 100 Meter knapp zwei Wochen vor der U23-EM noch einmal Selbstvertrauen schöpfen. Zudem lief sie mit der DLV-Staffel über 4x100 Meter in 43,28 Sekunden. Mit 10,39 Sekunden gelang auch Roger Gurski (LG Rhein-Wied) in Mannheim eine sehr schnelle Zeit. Mit der deutschen Staffel über 4x100 Meter wurde er in 39,45 Sekunden Erster.

Ergebnisse

Bei den Mehrkampf-Meisterschaften in Hamm (Sieg) gewann Maren Wilms den 7-Kampf der Frauen mit 4897 Punkten. Über 100 Meter Hürden und im Speerwurf stellte sie dabei neue Bestleistungen auf. Michael Poncelet belegt im 5- und 10-Kampf der MJ U20 jeweils den zweiten Platz. Sein bestes Ergebnis hatte er mit 3,90 Meter im Stabhochsprung.Ergebnisse



Hauptsponsoren
Hauptsponsoren Sparkasse Neuwied und Nürburg Quelle

Top-Veranstaltungen

TOP-Athleten der LG

Besuchen Sie uns auf...
Besuchen Sie uns auf Youtube Besuchen Sie uns auf Facebook Besuchen Sie uns auf Twitter
Mitglied im ...
Logo Leichtathletik-Verband Rheinland
Logo Sportbund Rheinland
Twitter
LG Rhein-Wied auf Twitter
Ausgezeichnet!
Logo Das Grüne Band