Logo

23.10.18  |  Alexandra Stampfl

LVR beruft Kader

Nachwuchskader (Talentfördergruppe) fördert Talente! Ein wichtiges Anliegen des Leichtathletik-Verbandes Rheinland ist die altersentsprechende Leistungsförderung junger Nachwuchssportler.

Aus diesem Grund werden bereits ab der Altersklasse der Jugend U14 begabte Athleten im Perspektivkader gefördert, welcher die erste Förderstufe des Verbandes darstellt. Ab der Altersklasse der Jugend U16 erfolgt eine Berufung  in die Talentfördergruppe des Verbandes, wenn die Athleten die entsprechenden Normen erfüllen, sowie entsprechende Leistungen im abgelaufenen Wettkampfjahr erbracht haben und eine Perspektive der Sportler durch die TFG-Leitung und die TFG-Trainer gesehen wird und der Beirat Jugend im Verband die Ernennung des Sportlers bestätigt.

Mit Hannah Stampfl und Robin Pluymakers wurden von der LG Rhein-Wied auch in diesem Jahr wieder zwei vielversprechende Sportler in den Nachwuchskader Lauf berufen. Beide jungen Talente überzeugten bereits in der zurückliegenden Saison mit hervorragenden Ergebnissen und bestätigen somit auch die gute Nachwuchsarbeit, die bei der LG Rhein-Wied, neben der Spitzensportlerförderung, betrieben wird.

So konnte Hannah verletzungsbedingt erst spät in die Saison einsteigen und führt beispielsweise die  Bestenliste des Verbandes in der Altersklasse der W13 über 800m mit einer Zeit von 2:26,09 Min. an. Darüber hinaus konnte sie in der älteren Altersklasse der W14 bei den Rheinland-Meisterschaften im August den Titel über 800m holen und wurde zwei Wochen später in ihrer eigenen Altersklasse erneut über 800m sogar noch Rheinland-Pfalz-Meisterin.

Robin war hingegen schon früh im Jahr in Form und konnte bereits im Februar sowohl bei den Rheinland- wie auch den Rheinland-Pfalz-Meisterschaften im Crosslauf jeweils 3. werden. Bei den Rheinland-Meisterschaften im Blockwettkampf Lauf wurde er sodann im Juni Vizemeister und Ende August ebenfalls nochmals Vizemeister bei den Rheinland-Meisterschaften über 3.000m.

Unter der Leitung von Jörg Klein (Wittlich) dürfen sich Hannah und Robin nun gemeinsam mit berufenen Sportlern anderer Vereine auf eine besondere Förderung freuen. Auf die jungen Kaderathleten, bei denen die allgemeine athletische Ausbildung im Vordergrund stehen soll, warten nun bei drei Tagesmaßnahmen sowie einer weiteren Maßnahme mit Übernachtung Trainingsinhalte nach dem Leitfaden des Rahmentrainingsplanes, sportartübergreifende Übungen, sowie eine intensive Förderung der koordinativen Fähigkeiten. Der Erfolg dieses Konzeptes wird dadurch bestätigt, dass bereits viele Spitzensportler des Verbandes und auch der LG Rhein-Wied im Jugendalter ebenfalls diese Förderstufe durchlaufen haben.

Die Berufung der älteren Athleten in den Landes-/D-Kader erfolgte bereits im September. Hier konnten sich vier Athleten der LG Rhein-Wied über die Berufung freuen, wobei drei dieser Athleten sogar gleichzeitig dem Bundeskader angehören. Über die Berufung in den Landes-/D-Kader im Bereich Sprint und Hürden dürfen sich freuen: Sophia Junk, Maja Höber, Roger Gurski und Pascal Kirstges. Im Bundeskader verbleibt weiterhin der Top-Athlet der LG Rhein-Wied Kai Kazmirek.

Somit dürfen die Kaderathleten nun zuversichtlich der Wettkampfsaison 2019 entgegenblicken.



Hauptsponsoren
Hauptsponsoren Sparkasse Neuwied und Nürburg Quelle

Top-Veranstaltungen

TOP-Athleten der LG

Besuchen Sie uns auf...
Besuchen Sie uns auf Youtube Besuchen Sie uns auf Facebook Besuchen Sie uns auf Twitter
Mitglied im ...
Logo Leichtathletik-Verband Rheinland
Logo Sportbund Rheinland
Twitter
LG Rhein-Wied auf Twitter
Ausgezeichnet!
Logo Das Grüne Band