Logo

30.05.18  |  Anja Zeitz

Gute Ergebnisse, viele Titel und einige Normen

Wieder waren es die Sprinter der LG Rhein-Wied, welche bei den Rheinland-Meisterschaften der Hauptklasse und Jugend U18 in Hamm (Sieg) auf sich aufmerksam machten.
Pierre Bilo gewinn in Hamm über 100 Meter mit neuer persönlicher Bestzeit (Foto: <a href="https://www.wolfgang-birkenstock.de/" target="_blank">Wolfgang Birkenstock</a>).

Pierre Bilo gewinn in Hamm über 100 Meter mit neuer persönlicher Bestzeit (Foto: Wolfgang Birkenstock).

Im Sprintfinale der Männer lief Hendrik Reinhard in 10,92 Sekunden zum Titel. Überzeugen konnte er aber bereits im Vorlauf in 10,76 Sekunden und neuer persönlicher Bestleistung. Auf dem zweiten Rang folgte in 11,04 Sekunden, ebenfalls persönliche Bestleistung, Darius Mann. Fast hätte es noch für einen Dreifacherfolg gerreicht, denn Jr. Alie Lakoh belegte in 11,38 Sekunden den vierten Platz. Sven Bandus verzichtete nach den Verläufen auf eine Finalteilnahme. Auch über 200m gingen Titel und Vizemeisterschaft ebenfalls an Hendrik Reinhard (21,72 Sekunden, PB) und Darius Mann (21,90 Sekunden, PB).

Bei der männlichen Jugend U18 folgte ein weiterer Erfolg für die Startgemeinschaft. Hier siegte Pierre Bilo über 100 Meter mit einem deutlichen Vorsprung in 11,15 Sekunden vor dem Zweitplatzierten Läufer aus Kirn. Bei idealen Windverhältnissen benötigte Bilo im Vorlauf sogar nur 11,00 Sekunden, was nicht nur persönliche Bestleistung bedeutete, sondern mit dieser Zeit unterbot er deutlich die vom DLV geforderte Norm für die Deutschen Meisterschaften seiner Altersklasse (11,30 Sekunden).

Auch die Frauen konnten mit sehr guten Ergebnissen besonders über 100m Hürden überzeugen. Maren Wilms sicherte sich den Rheinlandtitel in 15,66 Sekunden vor ihren Vereinkameradinnen Sarah Plümer, 15,69 Sekunden (PB) und Jana Thiessen, 15,84 Sekunden. Einen weiteren Sieg konnte Maren Wilms ebenfalls beim Weitsprung für sich verbuchen (5,69m, PB). Jana Thiessen folgte hier ebenfalls auf Rang 3 (5,33m).

Titelgaranten waren aber auch wieder die Läufer der LG Rhein-Wied. Yannick Pütz siegte über 800 Meter (1:58,55sec) ebenso wie über 1500 Meter (4:08,72 Minuten). Hier folgte Jannik Weiß auf dem zweiten Rang in 4:15,22 Minuten. In der jüngeren Altersklasse der U18 war Erik Putz über 3000 Meter in 10:08,38 (PB) nicht zu schlagen, auf dem zweiten Platz folgte Moritz Engel in 11:12,72 Minuten (PB). Ebenfalls Rang 2 belegte Benjamin Becker, Männer, über 5000 Meter in 17:47,62 Minuten.

Mit zu den kräftezehrendsten Disziplinen in der Leichtathletik zählen die 400 Meter Hürden. Anesa Suta, U18, benötigte für die Stadionrunde, bei der insgesamt 10 Hürden zu überlaufen sind, 69,77 Sekunden (PB) und sicherte der LG Rhein-Wied damit einen weiteren Rheinlandmeistertitel. Über die gleiche Distanz belgte Maren Wilms, Frauen, in 64,74 Sekunden den zweiten Platz. Diese Leistung bedeutete ebenfalls DM Norm. Siegreich war außerdem Thorben Schröder, U18, beim Kugelstoßen (13,60m).

Außerdem wurden folgende Ergebnisse erzielt:
Sarah Plümer (U18, Hochsprung, 1,50m, Rang 3; Kugel, 9,54m, Rang 8), Rebekka Kramer (Frauen, 200m, 27,58sec, Rang 7; Kugel, 10,03m, Rang 6), Julian Dilla (U18, Kugel, 10,14m, Rang 5), Thorben Schröders (U18, Speerwurf, 41,69m, Rang 3), Emma Rollepatz (U18, 100m Hürden, 15,63sec, Rang 4), Nina Sinzig (U18, 100m Hürden, 16,11sec, Rang 7; Weitsprung, 4,94m, Rang 4; Kugel, 10,31m, Rang 5)

Alle Ergebnisse auch auf www.lvrheinland.de.



Hauptsponsoren
Hauptsponsoren Sparkasse Neuwied und Nürburg Quelle

Top-Veranstaltungen

TOP-Athleten der LG

Besuchen Sie uns auf...
Besuchen Sie uns auf Youtube Besuchen Sie uns auf Facebook Besuchen Sie uns auf Twitter
Mitglied im ...
Logo Leichtathletik-Verband Rheinland
Logo Sportbund Rheinland
Twitter
LG Rhein-Wied auf Twitter
Ausgezeichnet!
Logo Das Grüne Band