Logo

30.05.19  |  Anja Zeitz

Auf nach Berlin

Staffeln und Hürdenspezialistin qualifizieren sich für die Deutschen Meisterschaften.

Mit Sicherheit ist es für jeden Leichtathleten etwas Einzigartiges, im Berliner Olympiastadion starten zu dürfen, in dem Usain Bolt bei den Weltmeisterschaften 2009 Weltrekord über 100m und 200m lief. Aber auch auf Grund seiner Architektur und Geschichte bleibt für Sportbegeisterte das Olympiastadion mit seiner blauen Laufbahn immer etwas Besonderes. In diesem Jahr werden die Deutschen Meisterschaften nach den erfolgreichen Europameisterschaften 2018 ebenfalls in Berlin durchgeführt.

Daher ist das Erreichen der Qualifikationsnorm bei der kürzlich ausgetragenen Rheinlandmeisterschaft in Bad Neuenahr für Viktoria Müller über 100m Hürden (13,76sec), sowie für die Staffel der Männer und Frauen (Männer: Daniel Roos, Roger Gurski, Pascal Kirstges, Hendrik Reinhard, 40,33sec; Frauen: Karoline Zentowski, Maja Höber, Jessica Roos, Viktoria Müller, 46,11sec) ein ganz besonderer Erfolg. Gleichzeitig bedeuteten diese Ergebnisse ebenfalls den Gewinn der Rheinlandmeistertitel. Komplettiert wurden diese sehr guten Leistungen durch das Erfüllen weiterer Normen für die Deutschen U23 Meisterschaften in Wetzlar.

Roger Gurski und Pascal Kirstges unterboten die geforderten Richtlinien deutlich und belegten über 100m in 10,61sec (Gurski), bzw. 10,68sec (Kirstges) in Bad Neuenahr die Plätze Eins und Zwei. Die Qualifikation erreichen konnte Kirstges außerdem über 200m in 22,12sec, ebenso wie Maja Höber in 11,91sec über 100m. Beide belegten damit den zweiten Platz. Den Titel an der Ahr gewinnen konnten jeweils ihre Vereinskameraden Jessica Roos (100m/11,78sec) und Daniel Roos (200m/22,09sec). Auch Hendrik Reinhard überzeugte und siegte über 400m in 48,18sec. Damit verfehlte er leider knapp die Norm für den Bundesentscheid in Berlin.

Insgesamt sicherte sich die Startgemeinschaft 30 Podestplätze und weitere gute Platzierungen. Folgende Athleten waren erfolgreich am Start: Almaury Alcantara Medina (U18, 100m Rang 2 in 11,59sec; Weitsprung Rang 1, 6,12m; Kugelstoßen Rang 1, 14m), Julia Bachtin (Frauen, Hochsprung, 1,50m, Rang 3), Puok Den Wiyual (Männer, 400m in 53,37sec, Rang 7), Moritz Engel (U18, 800m in 2:18,14min, Rang 4), Maja Höber (Frauen, 200m in 25,77sec, Rang 3), Justin Lösch (Männer, Speerwurf, 49,13m, Rang 2; Stabhochsprung, 3,50m, Rang 2; Diskus, 35,14m, Rang 3), Viktoria Müller (Frauen, 100m in 12,36sec, Rang 4), Sarah Plümer (Frauen, Hochsprung, 1,40, Rang 5; Speerwurf, 34,47m, Rang 4), Michael Poncelet (Männer, Weitsprung, 5,92m, Rang 5),

Erik Putz (Männer, 1500m in 4:41,62min, Rang 3), Yannick Pütz (Männer, 800m in 1:58,65min, Rang 1; 1500m in 4:12,54min, Rang 1), Emma Rollepatz (U18, 100m Hürden in 15,30sec, Rang 1; Weitsprung, 5,22m, Rang 1), Daniel Roos (Männer, 100m in 10,89sec, Rang 3), Jessica Roos (Frauen, 200m in 24,59sec, Rang 2), Anesa Suta (U18, 400m Hürden in 69,06sec, Rang 1), Jana Thiessen (Frauen, Hochsprung, 1,66m, Rang 1; 100m Hürden in 14,89sec, Rang 2), Paul Thomas (Männer, Weitsprung, 6,14, Rang 2), Thierry van Riesen (5000m, Rang 2), Dominik Willrich (U18, Speerwurf, 54,71m, Rang 1; Weitsprung, 5,72m, Rang 4), Karoline Zentowski (Frauen, 400m in 57,86sec, Rang 2)

Alle Ergebnisse aus Bad Neuenahr können auf www.lvrheinland.de eingesehen werden.



Hauptsponsoren
Hauptsponsoren Sparkasse Neuwied und Nürburg Quelle

Top-Veranstaltungen

TOP-Athleten der LG

Besuchen Sie uns auf...
Besuchen Sie uns auf Youtube Besuchen Sie uns auf Facebook Besuchen Sie uns auf Twitter
Mitglied im ...
Logo Leichtathletik-Verband Rheinland
Logo Sportbund Rheinland
Twitter
LG Rhein-Wied auf Twitter
Ausgezeichnet!
Logo Das Grüne Band