Am Pfingstwochenende purzeln die Hausrekorde

Das lange Pfingstwochenende bot Platz für zusätzliche Wettkampf-Aktivitäten. Viele Leichtathleten der LG Rhein-Wied nutzten diese Möglichkeit über die Grenzen der Region hinaus und erreichten gute Ergebnisse.

Bei den Mehrkämpfen in Limburgerhof führte Amelie Schmitt mit 3511 Punkten das W15-Siebenkampf-Feld als Siegerin an (Foto: LGRW).

Bei den Mehrkämpfen in Limburgerhof führte Amelie Schmitt mit 3511 Punkten das W15-Siebenkampf-Feld als Siegerin an (Foto: LGRW).

Am namhaftesten besetzt waren die B&S Kurpfalz Gala in Weinheim und das „Puma fast arms fast legs“ in Wetzlar, wo insgesamt drei Rhein-Wieder Athleten starteten. Jessica Roos lief in Wetzlar die 100 Meter in 12,26 Sekunden. In Weinheim verbesserte Lena Brunnhübner ihre Jahresbestleistung als Sechste des B-Finals auf 11,97 Sekunden. Bei den 11,88 Sekunden im Vorlauf war der Rückenwind etwas zu stark. Unter die acht schnellsten Sprinter schaffte es Florian Raadts, der im Vorlauf seinen Hausrekord auf 10,93 Sekunden steigerte und im A-Endlauf mit 11,06 Sekunden Rang acht belegte. Bei den hessischen Polizeimeisterschaften in Friedberg begab sich Leon Schwöbel ins Feld seiner Dienstkollegen aus dem Nachbarbundesland. Außer Wertung nahm Schwöbel eine Weite von 17,95 Metern mit.

Siegburg, Mönchengladbach und Limburgerhof sind traditionell Schauplätze von großen Pfingstsportfesten, bei denen sich der Nachwuchs hervortat. Bei den Mehrkämpfen in Limburgerhof führte Amelie Schmitt mit 3511 Punkten das W15-Siebenkampf-Feld als Siegerin an. Unter anderem mit Bestleistungen über 80 Meter Hürden (12,89 Sekunden), im Speerwurf (27,34 Meter) und Kugelstoß (11,85 Meter) sammelte sie ordentlich Zähler. Auch Leonie Böckmann (4., 3383 Punkte) und Lotta Götz (6., 3288 Punkte) verbesserten ihre persönlichen Bestleistungen. Schmitt, Böckmann und die W14-Dritte Eva-Fabienne Stein (DM-Norm mit 3402 Punkten) belegten in der Mannschaftswertung mit 10296 Punkten die zweite Position. Damit fehlten vier Punkte zur DM-Norm.

In Siegburg und Mönchengladbach machte der U16-Nachwuchs ebenfalls von sich Reden. Zahlreiche Hausrekorde und acht erste Plätze an beiden Schauplätzen sorgten für viele zufriedene Gesichter. Vor allem Johanna Karst (W15) mit Siegen über 100 Meter in Siegburg und Mönchengladbach (13,03 und 13,06 Sekunden) sowie im Hochsprung (1,36 Meter) und Kugelstoß von Mönchengladbach (9,39 Meter, persönliche Bestleistung) blickt auf erfolgreiche Tage zurück. Samuel Lenhart (M15) ging in Siegburg mit Hausrekord von 11,67 Sekunden über 80 Meter Hürden hervor. In Mönchengladbach entschied er die 300 Meter für sich (38,75 Sekunden). Eine weiteres Mal DM-Norm über 800 Meter lief W15-Athletin Lena Eichhorn. Mit ihrer Zeit von 2:17,49 Minuten stellte sie eine Jahresbestzeit auf. Als jüngste Rhein-Wied-Siegerin des Wochenendes verdiente sich Svea Weber (W13) ihre Anerkennung, die im Hochsprung 1,45 Meter meisterte.

Weitere Ergebnisse
Christi-Himmelfahrt-Sportfest in Köln:
100 Meter: Friedhelm Adorf 20,49 Sekunden.

Läuferabend in Mayen:
Männer, 800 Meter: 2. Uwe Klein 2:30,52 Minuten.
Männliche Jugend U14, 800 Meter: 3. Maro Tamke 2:42,45 Minuten.

Siegburger Pfingstsportfest:
Männer, 400 Meter: 2. Maren Weißenfels 54,05 Sekunden. 3000 Meter: 7. Phil Lembach 9:29,08 Minuten (persönliche Bestleistung).
Frauen, 100 Meter: 3. Miriam Rühle 13,00 Sekunden.
Männliche Jugend U20, 800 Meter: 2. Robin Pluymackers 2:01,66 Minuten.
Weibliche Jugend U20, 2000 Meter Hindernis: 5. Hannah Stampf 7:52,51 Minuten (persönliche Bestleistung).
Weibliche Jugend U18, 100 Meter: 15. Tiara Zinn 13,97 Sekunden (persönliche Bestleistung). 100 Meter Hürden: 4. Zinn 18,83 Sekunden. Kugelstoß: 4. Zinn 8,03 Meter (persönliche Bestleistung).
M15, Weitsprung: 3. Samuel Lenhart 5,74 Meter (persönliche Bestleistung). Kugelstoß: 4. Lenhart 9,86 Meter. Diskuswurf: 3. Lenhart 22,73 Meter (persönliche Bestleistung).
M14, 100 Meter: 8. Tim Theisen 14,38 Sekunden. 80 Meter Hürden: 4. Theisen 14,99 Sekunden. Weitsprung: 7. Theisen 3,77 Meter. Kugelstoß: 2. Theisen 5,42 Meter (persönliche Bestleistung).
W15, 100 Meter: 10. Jule Babel 14,29 Sekunden. 80 Meter Hürden: 2. Johanna Karst 12,90 Sekunden. Weitsprung: 8. Babel 4,32 Meter (persönliche Bestleistung). Kugelstoß: 6. Karst 8,12 Meter; 7. Babel 8,04 (persönliche Bestleistung). Diskuswurf: 2. Amelie Schmitt 29,80 Meter (persönliche Bestleistung).
W14, 100 Meter: 3. Lotta Meuter 13,83 Sekunden; 20. Aglaia Stieber 14,60 (persönliche Bestleistung). Weitsprung: 13. Meuter 3,93 Meter; 17. Stieber 3,82. Kugelstoß: 2. Stieber 8,10 Meter (persönliche Bestleistung); 3. Meuter 7,65 (persönliche Bestleistung). Diskuswurf: 5. Stieber 17,90 Meter.

LGM Pfingstsportfest in Mönchengladbach:
Weibliche Jugend U20, 100 Meter: 2. Miriam Rühle 12,66 Sekunden, 200 Meter: 2. Miriam Rühle 25,65 Sekunden.
M15, Stabhochsprung: 2. Samuel Lenhart 3,00 Meter (persönliche Bestleistung, DM-Zusatzleistung). Kugelstoß: 2. Lenhart 10,02 Meter (persönliche Bestleistung).
W15, 100 Meter: 5. Jule Babel 14,24 Sekunden. 300 Meter Hürden: 8. Babel 52,74 Sekunden.
W14, 100 Meter: 2. Lotta Meuter 13,25 Sekunden. 300 Meter: 3. Meuter 47,44 Sekunden. Weitsprung: 2. Meuter 4,96 Meter (persönliche Bestleistung).
W13, 75 Meter: 4. Svea Weber 10,50 Sekunden (persönliche Bestleistung); 6. Mia Dott 10,73 (persönliche Bestleistung). 60 Meter Hürden: 2. Weber 10,64 Sekunden (persönliche Bestleistung); 3. Dott 11,10 (persönliche Bestleistung). Weitsprung Zone: 3. Dott 4,40 Meter (persönliche Bestleistung).