Aus drei mach vier

Die LG Rhein-Wied gewinnt zur Leichtathletik-Saison 2021 einen weiteren Stammverein hinzu. Der „Dreierbund“ aus der DJK Andernach, dem DJK Neuwieder LC und der TG Oberlahnstein entwickelt sich durch die Integration des SSC Koblenz-Karthause zu einem Quartett.

Hier noch in unterschiedlichen Trikots, ab Januar gemeinsam im Trikot der LG Rhein-Wied (Foto: René Weiss).

Hier noch in unterschiedlichen Trikots, ab Januar gemeinsam im Trikot der LG Rhein-Wied (Foto: René Weiss).

„Wir versprechen uns eine Win-win-Situation“, sagt Holger Klein, der Sportwart des SSC, der dieses Amt seit vergangenen Sommer auch schon beim DJK Neuwieder LC ausübt und somit bereits über gefestigte Eindrücke von der Rhein-Wieder Arbeit verfügt.

Unter dem gemeinsamen Dach der LG versprechen sich alle Beteiligten insbesondere in der Spitze weitere Fortschritte. Der Blick in die Vergangenheit zeigt, dass der SSC immer wieder erfolgreiche Talente wie Andrea Bersch (Deutsche Juniorenmeisterin über 200 Meter im Jahr 1982) oder Celina Leffler (U 18-Weltmeisterin im Siebenkampf von 2013) herausbringt, und genau in diesem Bereich des Spitzensports setzt auch die LG-Erweiterung an. „Unser Gedanke sieht so aus, gemeinsam mit Gleichgesinnten die Leistungs-Leichtathletik weiter auszubauen. Die LG Rhein-Wied und den SSC Koblenz-Karthause vereint, dass wir beide über ein gutes Know-How verfügen und uns mit unserer langjährigen Erfahrung gut ergänzen. Die Leichtathletik im Großraum Koblenz bietet Möglichkeiten, die wir noch nicht ausgeschöpft sehen. Wir wollen einen Gegenpol zu Mainz und Leverkusen bilden“, sagt Klein auch mit Weitblick. Die heimische Leichtathletik will nicht Gefahr laufen, die besonders Talentierten an die großen Vereine zu verlieren. Mit der kurz vor der Fertigstellung stehenden Leichtathletikhalle in Neuwied ist damit ein weiterer Baustein gegeben.

Durch die Integretation des Schlusportclubs gewinnt die LG um die 40 Athleten mit Startpass hinzu – und mit Trainer Holger Klein einen weiteren Experten, der sich um die Athleten kümmert. Klein wird die Funktion des Nachwuchskoordinators übernehmen und zudem gemeinsam mit Erwin Rüddel, Achim Bersch sowie Martin Schmitz auch dem engeren LG-Vorstand angehören. Vorstandsmitglied Bersch freut sich auf die Erweiterung der Kooperation: „Wir sind von einer guten Entwicklung unserer LG überzeugt, zu der der SSC Koblenz-Karthause beitragen wird. Die Gespräche sind sehr gut verlaufen, der SSC passt genau in unser Konzept.“