Gute Platzierungen bei RLP-Meisterschaften JgdA-SchA

Die Rheinland-Pfalz Meisterschaften 2011 JgdA-SchA wurden in diesem Jahr am 04./05. Juni 2011 in Ingelheim, Stadion "Am Blumengarten" ausgetragen.

Zwei Medaillengewinner von Trier Natalie Blechschmidt und Karoline Zentowski (Foto: <a href="http://www.leichtathletik-foto.de/" target="_blank">Wolfgang Birkenstock</a>).

Zwei Medaillengewinner von Trier Natalie Blechschmidt und Karoline Zentowski (Foto: <a href="http://www.leichtathletik-foto.de/" target="_blank">Wolfgang Birkenstock</a>).

Gold für Anna Jüssen in Ingelheim (Foto: <a href="http://www.leichtathletik-foto.de/" target="_blank">Wolfgang Birkenstock</a>).

Gold für Anna Jüssen in Ingelheim (Foto: <a href="http://www.leichtathletik-foto.de/" target="_blank">Wolfgang Birkenstock</a>).

In Abwesenheit der Mehrkampfer (siehe Bericht Bernhausen-Filderstadt) begrenzte sich das Teilnehmerfeld in der JgdA auf 2 männliche und vier weibliche Teilnehmer. Bei der WJA konnte sich Karoline Zentowski über zwei Titel 100m und 200m und einen Vizemeistertitel 100 m Hürden freuen. Die gute Zeit von 12,24 sec. über die 100 m wurde leider vom Wind verweht +3,2m/s und kann daher leider nicht als Qualifikationsnorm für die Jugend DM Anfang August in Jena gewertet werden.

Über 200 m konnte sich Karoline nicht nur über den Titel in neuer persönlicher Bestzeit von 25,34 sec sondern auch über die Qualifikationsnorm (25,50 sec.) für die DM in Jena und die Jun. DM in Bremen freuen. Über die 100 m Hürden (15,68 sec.) musste sich „Karo“ Laura Kuhlmann vom TV Bad Ems geschlagen geben. Ein packendes Duell bis zum letzten Wurf lieferten sich im Speerwurf Anna Jüssen und Jana Löhndorf. Beide beendeten den Wettkampf mit persönlicher Bestleitung und erstmals einer 4 an erster Stelle.

Den sicher geglaubten Sieg von Jana, konnte Anna im letzen Wurf noch wegschnappen und vier cm weiter werfen. Anna kam am Ende auf 40.55 m und Jana auf 40,51m. Isabelle Zündorf  lief die 200m in 27,60sec. Ebenfalls eine persönliche Bestleistung erreichte Marius Zündorf im Dreisprung. Marius sprang 12,28sec, was den 2. Platz bedeutete. So Schnell wie noch nie lief über 100 m Maximilian Fuß. Im B-Finale wurde er in der Zeit von 11,47 sec. Vierter. Mit 5,86m kam Maximilian auf den 9. Platz.

Bei den Schülern/innen  A gingen jeweils nur zwei Teilnehmer im LG Trikot an den Start. Die Erfolgsbilanz kann sich aber trotzdem sehen lassen. Seine Ausnahmestellung über die Mittelstrecken konnte wieder einmal Moritz Beinlich unter Beweis stellen. Er holte sich den Sieg in der M15 sowohl über 1000 m in 2:42,44 min, als auch 3000 m in 9:23,04 min. in jeweils neuer persönlicher Bestzeit. Letztere bedeutet derzeit den 2. Platz in der DLV Schülerbestenliste. Lorenz Kristja wurde in der M14 über 1000 m in 3:20,65 min Elfter. Besser lief es über 3000 m wo Lorenz in 12:24,43 min den 5. Platz belegte.

Alexandra Zündorf ging in der W15 in drei Disziplinen an den Start. Über 100 m wurde Alexandra in 13.23sec. Fünfte. Über 300 m verbesserte sie ihre Bestzeit aus dem Vorjahr um genau eine Sekunde was am Ende den 2. Platz bedeutete. Der 7. Platz wurde es im Weitsprung mit der Weite von 4,83 m. Ebenfalls den 7. Platz belegte Nadja Becker in der W14. Im Hochsprung übersprang Nadja 1,45 m 1cm höher als im letzten Jahr.

Ergebnisse

Hauptsponsoren

Leichtathletik Trainingshalle Neuwied

Spendenkonto

für die Leichtathletik-Halle
in Neuwied

TOP-Veranstaltungen

TOP-Athleten der LG

LLZ Neuwied

Besuchen Sie uns auf...

Besuchen Sie uns auf Youtube Besuchen Sie uns auf Facebook Besuchen Sie uns auf Twitter

Mitglied im

Twitter

LG Rhein-Wied auf Twitter

Ausgezeichnet