Logo
17.08.17  |  Anja Zeitz

Trotz schlechtem Wetter zum EM-Gold

Die dänischen Stadt Aarhus, war Gastgeber der 20. Senioren- Europameisterschaften. Die DLV Athleten überzeugten in einer herausragenden Form und beendeten die Titelkämpfe als stärkste von insgesamrt 34 Nationen vor Großbrittanien und Finnland. Mit verantwortlich für das gute Abschneiden waren auch Markus Paquee (M40), Stefan Pulger (M50) und Jürgen Prechtl (M55) von der LG Rhein-Wied.
Markus Paquee siegt im dänischen Aarhus (Foto: privat).

Markus Paquee siegt im dänischen Aarhus (Foto: privat).

Für Markus Paquee stand zuerst am 5. Wettkampftag der Speerwurf auf dem Programm. Hier demonstrierte er auf Grund stabiler Leistungen seine Stärke in dieser Disziplin und beendete diese mit einer Weite von 52,06 Metern auf einem sehr guten 7. Platz. Der Höhepunkt folgte allerdings 4 Tage später. Über 110 Meter Hürden sah er auf Grund der kühlen Temperaturen, Wind und regennasser Laufbahn bereits im Vorfeld seine Chance, denn für die beiden aus Spanien stammenden Favoriten waren diese Wetterbedingungen völlig ungewohnt. Somit ging Paquee ermutigt an den Start und lief in 15,37 Sekunden trotz starkem Gegenwind von -1,6 m/sec in persönlicher Bestleistung als neuer Europameister über die Ziellinie. Dabei verwies er die beiden Spanier mit einem deutlichen Vorsprung von 0,44 Sekunden, bzw. 1,03 Sekunden auf die Plätze Zwei und Drei.

In der Altersklasse M50 stellte sich Stefan Pulger im Halbmarathon der Konkurrenz. Auch er konnte überzeugen und mit einer Zeit von 1:19,45 Stunden einen hervorragenden 14. Platz in der Einzelwertung, sowie den Vizemeistertitel mit der Mannschaft erringen. Dabei hatte es die 21 Kilometer lange Strecke durch viele Kurven, häufig wechselnder Untergrund sowie widrige Wetterverhältnisse wirklich  in sich. Dies wurde allerdings durch die großartige Stimmung am Straßenrand ausgegelichen.

Jürgen Prechtl vervollständigte das gute Abschneiden der LG Athleten in Aarhus mit einer 6. Platzierung im Zehnkampf der Altersklasse M55 und einer Gesamtpunktzahl von 5410 Punkten. Im Einzelnen erreichte er folgende Ergebnisse: 100m in 13,60 sec, Weitsprung 4,86m,  Kugel 9,11m, Hoch 1,40m, 400m in 1:03,95, 100m Hü in 19,68 sec.,  Diskus 27,14m, Stabhoch 2,10m,  Speer 31,60m, 1500m in 6:04,05 min. Somit konnten die Athleten der LG Rhein-Wied diese internationale Meisterschaft im Osten Jütlands zufrieden beenden und die Heimreise mit zwei Medaillen im Gepäck antreten. Ergebnisse und weitere Berichte auch auf www.leichtathletik.de sowie www.lvrheinland.de.



Hauptsponsoren
Hauptsponsoren Sparkasse Neuwied und Nürburg Quelle

TOP-Athleten der LG

Besuchen Sie uns auf...
Besuchen Sie uns auf Youtube Besuchen Sie uns auf Facebook Besuchen Sie uns auf Twitter

Top-Veranstaltungen

Mitglied im ...
Logo Leichtathletik-Verband Rheinland
Logo Sportbund Rheinland
Twitter
LG Rhein-Wied auf Twitter
Ausgezeichnet!
Logo Das Grüne Band